Hagola: Frühjahrsmessen ein voller Erfolg


 
  Eines der Internorga-Highlights von Hagola: die mobile Eventtheke Yourbar / Foto: Hagola

Zu den beiden diesjährigen Frühjahrsmessen EuroShop in Düsseldorf und Internorga in Hamburg zieht Hagola ein positives Fazit – es konnten wichtige neue Kontakte geknüpft werden und viele gut informierte Fachbesucher nutzten die Chance, sich ausführlich über die vorgestellten Neuheiten zu informieren. Die innovativen Produktlösungen zu den verschiedenen Trends der Gastronomiebranche wurden durchweg sehr gut bewertet.

 

„Auch in diesem Jahr konnten wir – wie schon in den letzten Jahren – die weiterhin sehr erfreuliche Entwicklung beobachten, dass viele der Messebesucher sich im Vorfeld ausführlich informieren und zum Teil mit sehr klaren Vorstellungen und Fragen die Messen besuchen. Dies führt dazu, dass auf den Messen bereits sehr viele konkrete Projekte und Objekte besprochen werden“, freut sich Edgar Hanken, Verkaufsleiter bei Hagola. Neben der deutlich gestiegenen Qualität der Messegespräche freue es ihn besonders, dass auch die Anzahl der Besucher an den Messeständen in Düsseldorf und Hamburg gleichbleibend hoch gewesen sei.

 

Auch Hagola-Geschäftsführer Stefan Rakers bewertet beide Messen als sehr gelungen – er freue sich besonders darüber, dass die vorgestellten Neuheiten – allen voran die mobile Eventtheke Yourbar, die innovativen Metzgertheken, die individuellen Fisch- und Sushikühlungen, die Weinklimaschränke und die neue Generation der Umluft-Kühlwannen – auch von den Messebesuchern durchweg gelobt wurden. Dies zeige, so Rakers, dass man wieder einmal die richtigen Produktlösungen für die Trends und Anforderungen am Markt habe.

 

Im Bereich der Gastronomietechnik sei eine besonders wichtige Entwicklung, dass die technischen Produkte – egal ob zum Kühlen oder Warmhalten – zunehmenden individueller auf die entsprechenden Waren und Speisen abgestimmt werden. Diesen Anforderungen, so Hanken, trage Hagola bereits seit vielen Jahren Rechnung, sodass man hier für die unterschiedlichen Trends bereits sehr gut aufgestellt sei.

 

Stefan Rakers und Edgar Hanken loben außerdem beide die Entscheidung, die Internorga um einen Tag zu verkürzen. Dies habe der Messe sehr gut getan und sich durchaus positiv in einem deutlich kompakteren Besucherstrom und einem wirklich starken letzten Messetag, dem Dienstag, gezeigt – loben beide. Dies sei sicher der richtige Schritt in eine weiterhin starke und erfolgreiche Zukunft der Hamburger Branchen-Leitmesse gewesen. Gemeinsam ziehen beide ein positives Fazit für die EuroShop und die Internorga und betonen, dass die guten Gespräche auf den Messen jetzt im Messe-Nachgeschäft bereits sehr Erfreuliches für das aktuelle Geschäftsjahr versprechen. Man freue sich bereits auf die nächsten Messen, die Host in Mailand im Oktober 2017 sowie die Intergastra und Internorga im Frühjahr 2018, sagt Rakers abschließend.

 

www.hagola.de

 

Geschrieben am: 18.04.2017