Kohlhoff Hygienetechnik wächst und expandiert


Voraussichtlich im November 2017 soll der neue Standort von Kohlhoff Hygienetechnik mit Produktions- und Lagerhalle sowie Bürogebäude bezogen werden / Visualisierung: Kohlhoff Hygienetechnik

 

Um das seit einigen Jahren anhaltende wirtschaftliche Wachstum von Kohlhoff Hygienetechnik auch künftig fortsetzen zu können, haben Geschäftsführung und Gesellschafter eine Betriebserweiterung beschlossen, die nun startete. Sie umfasst den Bau einer größeren Produktions- und Lagerhalle, eines neuen Bürogebäudes und somit bald einen Umzug innerhalb der Stadt Unna.

 

„Mit dieser Investition vor Ort bekennen wir uns nachhaltig zum Entwicklungs- und Produktionsstandort Deutschland“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter Uwe Kohlhoff. Da die am bisherigen Standort bereits mehrfach durchgeführten Erweiterungen inzwischen an ihre räumlichen Grenzen stoßen, könne dieses Vorhaben nur durch eine komplette Betriebsverlagerung realisiert werden.

 

Etwa 600 Meter Luftlinie vom alten Standort entfernt hat Kohlhoff daher ein Grundstück mit einer Fläche von rund 13.000 Quadratmetern erworben. Dort werden eine zweischiffige Halle mit einer Nutzfläche von 4.300 Quadratmetern sowie ein zweigeschossiges, 620 Quadratmeter großes Bürogebäude errichtet. Der Bezug soll voraussichtlich im November 2017 erfolgen.

 

Durch den Umzug könne Kohlhoff seine Prozesse, Abläufe und Organisation neu gestalten, den Materialfluss in Produktion und Logistik optimieren und damit sowie durch zusätzliche Maschineninvestitionen seine Produktivität weiter steigern.

 

www.kohlhoff-hygiene.de

 

Geschrieben am: 21.04.2017