Positive Resonanz bei der 28. GastRo


274 Aussteller und Programmakteure sowie gut 12.600 Besucher trafen auf der diesjährigen GastRo in Rostock aufeinander. Highlights waren laut Veranstalter unter anderem die Besuche von Sarah Wiener und Dr. Till Backhaus (Foto rechts) / Fotos: GastRo

 

Nach vier Messetagen ist die GastRo in der HanseMesse Rostock zu Ende gegangen. Die Veranstalter vermeldeten nach Messeschluss positive Resonanz: 274 Aussteller und Programmakteure sowie gut 12.600 Besucher wurden gezählt.

 

„Wir sind zufrieden mit dem Interesse der Aussteller und der Gäste, die von Sonntag bis Mittwoch auf die GastRo kamen“, sagte Projektleiterin Annett Liskewitsch. „Neue Formate wie zum Beispiel der Gemeinschaftsstand ‚Markt der Regionalen Produkte‘ – deren Teilnehmer bereits alle ihr Interesse für 2018 bekundet haben – oder auch die Start-Up Area kamen sehr gut an.“ Highlights im Programm seien der Besuch von Sarah Wiener und Dr. Till Backhaus gewesen, genauso wie die Barkeeper-Wettbewerbe, der Workshop „Koch doch! … einmal in einer Profiküche“, die 60 Sekunden Pitches von sieben Newcomern am #Next Generation Aktionstag sowie die Abendveranstaltung 12min.SUN.

 

Die HanseMesse war mit 10.600 Quadratmetern Ausstellungsfläche einmal mehr Treffpunkt für Feinschmecker, Gastronomen, Kaffeeautomaten-Experten, Hoteliers, Caterer und weiteren. „Bereits am ersten Tag hat sich die Messeteilnahme für uns gelohnt“, kommentierte Steffen Kühn, Geschäftsführer von myCoffeebrand.de aus Wiek auf Rügen. „Wir waren das erste Mal auf der GastRo und haben eine sehr gute Resonanz auf unsere Angebote erhalten sowie vielversprechende Gespräche geführt. Unser ‚Kaffeegruß‘ hat seine eigenen Wellen geschlagen: Viele Unternehmen haben ihn als Souvenir beziehungsweise als Weihnachtsgeschenk für ihre Kunden entdeckt.“

 

Für die 29. GastRo, die im Herbst 2018 stattfindet, wurden bereits Ideen zusammengetragen, Pläne geschmiedet und erste Gespräche geführt.

 

www.gastro-rostock.de

 

Geschrieben am: 17.11.2017