Schulterblick des VdF auf ein bewegtes Jahr 2016


 
 

 

 

 

Rege Beteiligungen der Mitglieder an der Jahrestagung im Juni in Bonn und einer mehrtätigen Fachexkursion mit Blick hinter die Kulissen von vier Gastgebern sowie ein ausgebuchtes Rechtsseminar haben gezeigt, dass der Verband der Fachplaner (VdF) den aktuellen Themen der Mitglieder und der Branche eine Plattform bieten konnte. Dies ist eines der Resultate des VdF-Schulterblicks auf das Jahr 2016.

 

Die Weiterentwicklung der Online-Services für Mitglieder, VdF-Blog und Produktdatenbank vervollständigen das positive Resümee der Verbandsaktivitäten in 2016. Neue Herausforderungen warten aber bereits auf die Arbeitsgruppen: Allen voran steht die Planung des Jahres 2017 sowie eine aktive Mitgestaltung an der vom Behr‘s Verlag Hamburg initiierten Dokumentation zum Thema „Systemwechsel in der Gemeinschaftsverpflegung“.

 

„Die Skripte der Autoren wurden bereits an den Behr‘s Verlag geschickt, sodass wir damit voraussichtlich im ersten Quartal 2017 an die Öffentlichkeit gehen können. Ziel ist es, ein lebendiges Nachschlagewerk für Entscheider in der Gemeinschaftsgastronomie zu schaffen“, so Hans-Peter Nollmann, Sprecher des VdF-Vorstandes. Eine wichtige Aufgabe, denn gerade in der Gemeinschaftsgastronomie sind gewaltige Veränderungen im Gange. Die Beiträge sollen praxisnahe Wege und Maßnahmen aufzeigen und die Verantwortlichen in ihren Entscheidungen unterstützen, heißt es in der Projektbeschreibung des Verlages.

 

Darüber hinaus gilt es, die positiven Signale und Ideen, die beim Chancengipfel im Oktober in Berlin aufgenommen wurden, mit Leben zu füllen. Die beteiligten Verbände – VdF, FCSI (Foodservice Consultants Society International), GGKA (Fachverband Gastronomie- und Großküchenausstattung), HKI (Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik) und VGG (Verband der Hersteller gewerblicher Geschirrspülmaschinen) – sind sich einig: Es bedarf Transparenz und Durchlässigkeit in der beruflichen Bildung, um für den Nachwuchs attraktiv zu sein.

 

www.vdfnet.de

 

Geschrieben am: 17.11.2016